EarthCam Top 10 Award for December, 2008

Whale Watching

Die spanische Insel Teneriffa ist nicht nur die größte der Kanarischen Inseln, sondern auch die bevölkerungsreichste Spaniens. Aufgrund ihrer vielseitigen Aktivitätsmöglichkeiten, einzigartigen Naturlandschaften und des Klimas ist sie ein Touristenparadies und einer der besten Orte weltweit für Walbeobachtungen.

Die Meerestierwelt per Boot entdecken

Whale Watching auf dem Katamaran ist ein Ausflug in einem intimeren Rahmen mit circa zehn Personen. Im Gegensatz dazu stehen größere Motorboote, welche zum Teil mit rund 100 Teilnehmern bestückt sind.

Whale Watching auf Teneriffa

Motorboote können allerdings Vorteile hinsichtlich ihrer Ausstattung bieten. Bei einigen sind beispielsweise Glasböden eingearbeitet, sodass nicht nur die Tiere an der Wasseroberfläche, sondern auch die Unterwasserwelt bestaunt werden können. Whale Watching bringt die Ausflügler mit den Tieren auf Tuchfühlung, da insbesondere Delfine sehr neugierig und zutraulich sind.

Whale auf Teneriffa

Die Sichtungsquote für Wale beträgt gut 80-90, für Delfine 50 Prozent. Grundsätzlich sind bei den Touren unterschiedliche Meeressäuger zu entdecken, denn in den Gewässern der Kanarischen Inseln gibt es rund 27 verschiedene Wal- und Delfinarten. Auch Schildkröten und mehrere Fischarten, wie Fliegende Fische tauchen bisweilen auf.

Delfine auf Teneriffa

Häufig sieht man Pilot- oder Grindwale, auch der Große Tümmler oder Gemeiner Delfin sind in den Gewässern anzutreffen. Es entscheidet jedoch die Jahres- und Tageszeit mit, welche Tiere gesichtet werden und ob es sich um ortsansässige Tiere oder Wanderarten handelt. Grindwale beispielsweise genießen tagsüber ihre Ruhephase an der Wasseroberfläche, Delfine gibt es meist am Vormittag zu sehen.

Gestaltung und Kosten des Ausflugs

Eine Whale Watching Tour dauert üblicherweise zwischen zwei und sechs Stunden. Leichte Verpflegung und Pausen zum Baden, Schnorcheln, Tauchen oder für Landgänge sind mit eingeplant. Das genaue Programm hängt von der jeweiligen Ausflugsdauer ab. Dieser wird von erfahrenen Profis mit interessanten Informationen zu Region und Tierwelt begleitet. Solche Führungen gibt es auf Deutsch oder Englisch.

Tauchen auf Teneriffa

Die Preise für das Whale Watching richten sich nach verschiedenen Faktoren: der Dauer des Ausflugs, den Programmpunkten, der Betreuung an Bord und dem Gefährt, auf dem der Ausflug stattfindet. Dementsprechend gibt es hier elementare Unterschiede. Der Mindestaufwand, etwa für eine Katamaranfahrt, liegt mehrheitlich bei einem Betrag ab 25 Euro. Die Fahrt auf einer Luxus-Jacht kann um die 50 Euro kosten.

Wo man Anbieter findet

Die Whale Watching Anbieter konzentrieren sich auf bestimmte Knotenpunkte der Insel, welche größtenteils im Süden beziehungsweise Südwesten Teneriffas liegen. Los Cristianos und Los Gigantes gehören dazu. Je nach dem wo sich die eigene Unterkunft befindet, kann hier und da einiges an Zeit und Geld gespart werden. Am besten ist es, sich bereits vor dem Urlaub zu informieren, um so mögliche Teneriffa Schnäppchen zu ergattern.

Los Gigantes

In den entsprechenden Küstengewässern ist das Vorkommen der Tiere am Häufigsten, da diese zwischen den Inseln Teneriffa und La Gomera hin- und herwandern.